Webers Hof

WEBERS HOF

Hainstraße 3
04109 Leipzig

Architekt:
Maurermeister Christian Richter

Baujahr:
1662
1845 Umbau und Erweiterung durch Maurermeister Friedrich Lüders
1847 Aufstockung
Umbauten im 19. Jahrhundert

Baustil:
Frühbarock

Länge der Passage:
122 Meter

Die Hainstraße 3 zählt zu den architekturgeschichtlich bedeutendsten Leipziger Bürgerhäusern im Übergang von der Renaissance zum Barock. Das seit 1875 als „Webers Hof“ bekannte Gebäude entstand unter Einbeziehung spätmittelalterlicher Reste im Jahre 1662 als Laubenganghaus. Die einstige Hofanlage mit den Laubengängen ist nicht erhalten geblieben. Zu der ursprünglichen Fassadengestaltung aus dem Jahre 1662 gehören die unteren drei Geschosse mit den frühbarocken Fensterrahmungen, der zweigeschossige hölzerne Kastenerker und ferner der Treppenturm im Hof. Das Sandsteinportal ist mit dem Jahr 1872 datiert. Erwähnenswert ist die im zweiten Obergeschoss erhaltene bemalte Holzfelderdecke in Grisailletechnik.